Banner 728x90 Satzangebote: paarweise sparen

Jürgen Marth übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs ContiTrade

Jürgen Marth (47) hat mit Wirkung zum 1. April 2016 die Leitung des Geschäftsbereichs ContiTrade von Reifenhersteller Continental übernommen, in dem das gesamte EMEA-Reifenhandelsgeschäft mit mehr als 2.000 Shops und über 6.000 Mitarbeitern gebündelt ist. Marth berichtet in dieser Funktion jetzt an den Leiter des Pkw-Reifen-Ersatzgeschäftes EMEA, Christian Koetz (46).

Marth hatte seit 2010 die Leitung der Continental-Handelstochter Vergölst inne und war zuvor unter anderem als Leiter Regional-Vertrieb Pkw-Reifen-Ersatzgeschäft Deutschland und für die weltweit agierende Geschäftseinheit Zweirad-Reifen verantwortlich.

Der bisherige Leiter von ContiTrade, Andreas Gerstenberger (51), ist bereits Ende 2015 zur Continental-Division ContiTech gewechselt und leitet dort seitdem die Geschäftseinheit „Industrial Fluid Systems“.

Sinnvoller nächster Schritt: Nachdem Jürgen Marth erfolgreich ContiTrade in Deutschland, Österreich und der Schweiz geleitet hat, steigt er jetzt zum Leiter des Geschäftsbereichs ContiTrade auf. (Foto: Continental)

Sinnvoller nächster Schritt: Nachdem Jürgen Marth erfolgreich ContiTrade in Deutschland, Österreich und der Schweiz geleitet hat, steigt er jetzt zum Leiter des Geschäftsbereichs ContiTrade auf. (Foto: Continental)

Zum 1. September 2016 wird Lars Fahrenbach (50), die Leitung von ContiTrade in der Region DACH sowie der deutschen Handelstochter Vergölst GmbH mit rund 450 Filialen übernehmen. Fahrenbach wird in dieser Funktion Jürgen Marth unterstellt.

Fahrenbach war seit 2008 Vertriebsleiter für die Regionen Zentral- und Ost-Europa. Zuvor war er unter anderem jeweils mehrere Jahre als Leiter Marketing Pkw-Reifen-Ersatzgeschäft EMEA und im Vertrieb Ersatzgeschäft Deutschland tätig.

Insider befürchten nun für die Handelsorganisation im deutschsprachigen Raum einen Kulturwechsel, gilt Fahrenbach doch als ruppiger und aggressiver Manager, der zudem nur ihm ergebene Mitarbeiter dulden soll. So hatte Fahrenbach als Leiter Marketing sämtliche Führungskräfte mit langjähriger Erfahrung aus dem Konzern gedrängt und dabei auch vor unsauberen Methoden und einem Bruch der internen Richtlinien zum Umgang mit Mitarbeitern nicht zurückgeschreckt.

Lars Fahrenbach berichtet als Leiter ContiTrade in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz künftig an Jürgen Marth. (Foto: Continental)

Lars Fahrenbach berichtet als Leiter ContiTrade in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz künftig an Jürgen Marth. (Foto: Continental)

Im Bereich ContiTrade bündelt der Reifenhersteller seine gesamten Vertriebsaktivitäten mit seinen Handelstöchtern und Franchise-Partnern in mehr als fünfzehn Ländern. Seit 2006 gehört auch die Premium-Marke „BestDrive“ zum Portfolio von ContiTrade. Vergölst ist die hundertprozentige Reifenhandelstochter von Continental in Deutschland mit rund 450, im gesamten Bundesgebiet verteilten Filial- und Partner Betrieben.

Stichworte: , , , , , , , ,

Kategorie: Continental AG, Management, Reifenhandel, Reifenhersteller

Über den Autor ()

Markus Burgdorf befasst sich als Journalist und PR-Experte seit über 20 Jahren intensiv mit Reifen, Automobilen und Verkehr. Seit 2004 berät Burgdorf Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Influencer-Relations, Social Media und mobile Strategien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.