Banner 728x90 Satzangebote: paarweise sparen

Continental stellt ersten Slickreifen für Straßenverkehr vor

| 1. April 2016 | Keine Kommentare

Continental hat den ersten profillosen Reifen seit über 100 Jahren im Programm – den SmoothContact 1. Der Sportreifen für Pkw ab der Kompaktklasse kommt völlig ohne Profil aus, um auf trockener Straße ein Maximum an Grip auf den Asphalt zu stemmen, die Bremswege kurz zu halten und Lenkmanöver höchst präzise zu übertragen. Auf nasser Straße punktet der SmoothContact 1 mit seiner „Slickweg“ genannten Technologie: Das an einigen Stellen der Lauffläche mit einvulkaniserte, hydrophobe Gummi zieht sich beim Kontakt mit der nassen Fahrbahn zusammen und bildet so adaptive Kanäle, über die bei Regenfahrten Wasser aus der Aufstandsfläche schnell abgeleitet wird.

Endlich: Ein echter Slick für die Straße! (Foto: Continental AG)

Endlich: Ein echter Slick für die Straße! Nur bei Nässe bildet sich ein wasserableitendes, reduziertes Profil aus. (Foto: Continental AG)

„Alleine unsere Versuche mit der hydrophoben Gummimischung haben uns viele Stunden und über hunderte von Materialversuchen gekostet“, erläutert Gernot Grips, Chemiker bei Continental. „Wichtig war uns, nicht nur ein wassersensitives Material aus Kautschuk zu entwickeln, sondern dieses flexible Material absolut präzise in die Mischung einzuarbeiten.“ Die Fahrversuche von Continental zeigen, dass die Chemiker gute Arbeit geleistet haben. Der neue Reifen bremst deutlich kürzer als die konventionellen Modelle, liefert auf der Handlingstrecke bisher nie erreichte Rundenzeiten, rollt mit äußerst geringem Geräusch ab und hat eine deutlich höhere Laufleistung als alle Reifen mit Ecken und Kanten auf der Lauffläche. „Auch die Vorgabe, dass ein Autoreifen ein Profil von mindestens 1,6 Millimetern haben muss, halten wir problemlos ein“, sagt Grips. „Schließlich ist nicht definiert, ob das Profil auf trockener oder nasser Straße gemessen wird. Und bei Nässe bildet sich ein drei Millimeter tiefes Bandprofil mit seitlichen Entwässerungsrillen aus, das bei den Messungen in unserer weltweit einzigartigen Reifentestanlage AIBA (Automated Indoor Braking Analyzer) Bremswege ähnlich denen von Profilreifen lieferte.“ Auch die Aquaplaningversuche seien, so der Chemiker, „völlig unspektakulär“ verlaufen.

Der neue SmoothContact 1 ist ab sofort in 14 Größen zwischen 16 und 22 Zoll Durchmesser im Reifenhandel verfügbar. Die Lieferpalette deckt damit die Reifengrößen vom getunten VW Golf bis hin zu Supersportlern wie denen von Porsche ab.

Stichworte: , , , , , , ,

Kategorie: Pkw-Reifen, Reifen, Sommerreifen

Über den Autor ()

Markus Burgdorf befasst sich als Journalist und PR-Experte seit über 20 Jahren intensiv mit Reifen, Automobilen und Verkehr. Seit 2004 berät Burgdorf Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Influencer-Relations, Social Media und mobile Strategien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.